December 8, 2020

Wie SEG Automotive Skribble mit Externen verwendet [Interview mit Vice President Purchasing]

Luc Lippuner

SEG Automotive reduziert die Signaturzeit mit Skribble um 75%

SEG Automotive ist einer unserer Kunden aus Deutschland. Mit den rund 7000 Mitarbeitenden auf 4 Kontinenten ist SEG Automotive ein weltweit aufgestellter Zulieferer für die Automobilindustrie. Das Digitalisieren schwerfälliger manueller Prozesse ist heute auch in dieser traditionsreichen Branche ein überlebenswichtiger Faktor. Dazu gehört auch die digitale Signatur.

Dank Skribble konnte SEG Automotive die Durchlaufzeiten bis zum vollständig unterzeichneten Dokument im Schnitt um 75% reduzieren und die Zusammenarbeit mit anderen Standorten innerhalb der Gruppe deutlich effektiver und effizienter gestalten.

Im Interview erzählt uns Markus Schneider, Vice President Purchasing, warum sich SEG Automotive für Skribble entschieden hat und welche Erfahrungen sie bisher mit der digitalen Signatur gemacht haben.

Herr Schneider, herzlichen Dank, dass Sie sich heute die Zeit für uns nehmen. Können Sie in Ihren eigenen Worten kurz sagen, wofür SEG Automotive steht?

SEG Automotive steht für hochwertige Produkte im Bereich Starter, Generatoren und Komponenten für die Elektrifizierung. Durch engagierte Mitarbeitende, innovative Produkte und ein weltweit agierendes, hochmotiviertes Team erfüllen wir nicht nur im besten Masse die Wünsche unserer Kunden, sondern tragen auch erheblich zur CO2-Reduzierung und somit zum weltweiten Klimaschutz bei.

Weshalb haben Sie sich für Skribble entschieden?

Initial hat uns Skribble mit der sehr angenehmen und professionellen Zusammenarbeit und enorm schneller Antwortzeit überzeugt.

Weiter gefällt uns die Flexibilität der Lösung und die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche einzubringen. Die gegenseitige Weiterentwicklung der zwei Unternehmen und das kontinuierliche Lernen voneinander hat uns von Anfang an gefallen und spiegelt die Philosophie von SEG Automotive wider, sich ständig verbessern zu wollen.

«Zudem spielten natürlich der Leistungsumfang der Lösung, die weltweite rechtliche Absicherung und auch das gute Preis-/Leistungsverhältnis eine wichtige Rolle.»

Markus Schneider, Vice President Purchasing ©SEG Automotive 2020

Haben Sie andere Anbieter für die elektronische Signatur evaluiert?

Ja, auf der Suche nach einer digitalen Lösung für die Signatur, insbesondere für unseren Einkauf, haben wir drei Lösungen evaluiert. Da die SEG Automotive ein Zulieferer der Automobilindustrie und somit sehr prozessgetrieben ist, haben wir nach Lösungen gesucht, die unsere internen Prozesse abbilden, unterstützen und optimieren können. Die Gründe für die Entscheidung für Skribble lagen in der Flexibilität, der Vision des Unternehmens und der angebotenen Leistung.

Das Leistungsportfolio der anderen Anbieter war auf der einen Seite zu komplex und auf der anderen Seite noch nicht ausgereift genug, um unseren hohen Ansprüchen gerecht zu werden – vor allem hinsichtlich rechtlicher Aspekte. Des Weiteren sind die anderen Lösungen bereits seit längerem auf dem Markt, Prozesse eingefroren und Anpassungen an unsere Bedürfnisse wären nur schwer möglich gewesen.

Welche Abteilungen und Tochtergesellschaften nutzen bereits Skribble und wofür?

Da wir Skribble als Pilot im weltweiten Einkauf gestartet haben sind das in erster Linie unsere rund 250 Einkäufer. Sie nutzen Skribble für Lieferantenverträge, externe Briefe und Bestellungen sowie interne Mitteilungen. Im nächsten Schritt folgt ein weltweiter Roll-out auf alle anderen Abteilungen – aktuell geplant bereits für das erste Quartal im 2021.

Mit welchen E-Signatur-Standards arbeiten Sie?

Wir setzen auf die einfache und fortgeschrittene E-Signatur (EES und FES). Dank des Services «FES für Business» konnten wir via unserer Firmen-Domain den kompletten Einkauf weltweit auf einmal onboarden, was die Einführung enorm erleichtert hat.

SEG Automotive Headquarter in Stuttgart ©SEG Automotive 2020

Sie nutzen Skribble also auch mit Externen. Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Für uns war es entscheidend, dass wir eine digitale Signaturlösung nicht nur intern, sondern auch mit Externen nutzen können.

«Das Tolle an der Lösung ist, dass Externe mit der einfachen elektronischen Signatur unterschreiben können, ohne dafür ein Konto bei Skribble eröffnen zu müssen.»

Wir laden Sie lediglich per E-Mail zum Signieren ein und sie unterschreiben auf Knopfdruck. Das funktioniert bereits einwandfrei und kommt bei den Lieferanten und Partnern sehr gut an.

Wie haben Sie Skribble unternehmensintern eingeführt?

Wir sind mit einem 3-monatigen Pilot im Einkauf gestartet. Wir haben den Mitarbeitenden eine Schulung angeboten – dank der intuitiven Nutzung von Skribble ist eine detaillierte Einführung aber gar nicht notwendig und User erkennen den Mehrwert sofort.

Nutzen Sie Skribble via Browser oder API?

Aktuell nutzen wir Skribble via Browser, eine API-Anbindung zu einem späteren Zeitpunkt ist geplant.

«Ende Oktober haben wir nun den Anschluss an unser Active Directory abgeschlossen und somit können unsere Mitarbeitenden direkt mit dem Firmenlogin via Single-Sign-on signieren – damit wird Skribble für unsere Anwender noch komfortabler.»

©SEG Automotive 2020

Welche Erfahrungen haben Sie mit Skribble gesammelt?

Die Rückmeldungen sind sehr positiv. Die E-Signing-Plattform ist sehr intuitiv in der Bedienung – das Handling und die Gestaltung der Plattform sind sehr einfach und nutzerfreundlich.

Sehen Sie noch Verbesserungsbedarf?

Es gibt immer Möglichkeiten, noch besser zu werden. Wir sehen da zum Beispiel ein Workflow-System, dass die Signaturen priorisiert. Wir haben interne Prozesse, wer in welcher Reihenfolge unterzeichnen muss. Diese im System zu hinterlegen wäre für uns eine große Erleichterung.

Für uns wäre zudem eine Möglichkeit wichtig, Dokumente anzuhängen, auf welche sich z.B. Verträge oder Bestellungen beziehen.

Einige unsere Regionen, wie z.B. China, benötigen für den Echtheitsnachweis der digitalen Unterschrift ausserdem einen Unternehmensstempel. Dies würde die Nutzbarkeit und Akzeptanz der Software in dieser Region deutlich erhöhen.

Vielen Dank an Markus Schneider für das aufschlussreiche Interview.  

Ein mann steht mit einem riesen füller neben einem elektronischen dokument

Signieren Sie rechtsgültig
mit wenigen Klicks

Weltweit einsetzbar, gehosted in der Schweiz.

Jetzt loslegen Pläne vergleichen

Kostenlose Testphase verfügbar.
Nutzbar auf Deutsch, Englisch und Französisch.
Italienisch möglich für Kunden, die ohne Konto signieren.