November 16, 2022

Skribble bei ECO STOR: Grosskundenverträge in einem Klick abschliessen

Jasmine Oeschger
Jasmine Oeschger

ECO STOR, Entwickler und Generalunternehmer im Bau von Batterie-Kraftwerken, finalisiert mit der E-Signatur diverse Bauaufträge mit Umsätzen in 7-stelliger Höhe und profitiert so langfristig von Zeit- und Kostenersparnissen. Das deutsche Unternehmen nutzt Skribble Business im Vertrieb und signiert vor allem Grosskundenverträge mit der qualifizierten elektronischen Signatur (QES).

Wir haben nach einer Lösung mit maximaler Beweiskraft und Sicherheit sowie einer einfachen Handhabung gesucht. Die QES von Skribble erfüllt all diese Anforderungen – Mehr können wir uns nicht wünschen.

Georg Gallmetzer, Geschäftsführer ECO STOR

Ausgangslage

[Skribble] Herr Gallmetzer, wie kam es dazu, dass Sie sich mit dem Thema E-Signing beschäftigt haben?

[Georg Gallmetzer] Im April 2021 haben wir bei ECO STOR ein neues unternehmerisches Set-Up gefunden, welches uns die Möglichkeit bot, Unternehmensprozesse neu zu denken. In diesem Rahmen haben wir uns für eine papierlose und damit nachhaltigere und medienbruchfreie Zukunft entschieden. Nicht zuletzt wollten wir auch die Vorteile der Home-Office- beziehungsweise Remote-Office-Pflicht besser nutzen.

War also Home-Office die Hauptmotivation, auf E-Signing zu setzen? 

Nicht ganz. Die Implementierung von E-Signing bei ECO STOR war auch insofern notwendig, als dass unser erster Grosskunde das elektronische Signieren für den Vertragsabschluss voraussetzte. Die Umstellung auf ein E-Signing-Tool war also unumgänglich.

Der Kunde hatte bereits einen E-Signatur-Anbieter im Einsatz, jedoch hat uns dieser aus Kostengründen nicht zugesagt. 

Warum haben Sie sich für Skribble entschieden?

Nach der Recherche hatte ich ein paar E-Signing-Anbieter auf dem Tisch. Während die einen aber zu teuer waren, waren andere zwar billig, jedoch ohne QES im Angebot. Anders bei Skribble: Hier passte alles genau zu dem Modell, wie wir es einsetzen wollten. Besonders überzeugt hat uns: 

  • Kompetente Beratung 
  • Unverbindlicher & kostenloser 14-tägiger Testlauf
  • Direkt einsatzbereit 
  • Einfache Handhabung 
  • Einlesen von digital signierten Dokumenten und Ergänzen der eigenen Signaturen
  • Alle E-Signatur-Standards im Angebot: EES, FES und vor allem QES

ECO STOR schliesst mit der E-Signatur die letzte Lücke zum papierlosen und medienbruchfreien Arbeiten. (Bildquelle: Skribble)

Lösung

Welches E-Signatur-Paket setzt ECO STOR heute ein?

Wir haben uns für Skribble Business mit einem Paket von 600 Signaturen pro Jahr entschieden. Da eine API-Anbindung für uns im Moment nicht in Frage kommt, signieren wir über den Browser.

Wie setzen Sie die E-Signatur von Skribble ein?

Wir arbeiten am häufigsten mit der qualifizierten elektronischen Signatur (QES). Diese steht bei ECO STOR im Vertrieb, also für Management-Verträge oder Grosskunden-Verträge mit Vertragsvolumen im sieben- bis achtstelligen Bereich, im Einsatz.

Sie nutzen Skribble also hauptsächlich mit Externen. Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? 

Ja, genau. Wir nutzen Skribble vor allem für Verträge mit Grosskunden in Europa sowie für Verträge mit Lieferanten aus Europa sowie Fernost (u.A. China und Korea). Zeichnungsberechtigte sitze u.A. in den USA. Wir hatten, was das Signieren mit Externen angeht also sehr hohe Anforderungen. Diese wurden allesamt erfüllt.

Wir haben nach einer Lösung mit maximaler Beweiskraft und Sicherheit sowie einer einfachen Handhabung gesucht. Skribble erfüllt all diese Anforderungen – Mehr können wir uns nicht wünschen. 

Für die QES ist von Gesetzes wegen eine einmalige Identifikation mittels amtlichem Ausweis erforderlich. Wie haben Sie das intern und extern geregelt? 

Wir haben das Verfahren per Video-Identifikation genutzt, weil es gut handhabbar und nachvollziehbar sicher erscheint. 

Wir hatten, was das Signieren mit Externen angeht, sehr hohe Anforderungen. Diese wurden allesamt erfüllt.

Georg Gallmetzer, Geschäftsführer ECO STOR

Ergebnis und nächste Schritte

Rückblickend betrachtet – Welchen Gewinn bringt Ihnen der Einsatz der E-Signatur von Skribble? 

Am Anfang stand der erste Auftrag im Zentrum. Mit Skribble hatten wir ein E-Signing-Tool an unserer Seite, das sofort einsatzbereit war und mit dem wir diesen Grossauftrag erfolgreich abschliessen konnten. 

Das freut uns zu hören! Wieso sind Sie denn heute – ein Jahr nach Abschluss dieses grossen Auftrages – immer noch zufriedener Kunde von Skribble? 

Dafür gibt es vor allem zwei Gründe: 

  • Das Signieren mit Externen – egal, wo sie sich auf der Welt befinden – funktioniert einwandfrei. 
  • Ressourcen-Ersparnis: Wir wollen bei Vertragsprozessen kein Papier mehr einsetzen. Da wir einen Vertrag heute mit nur einem Klick signieren können, statt hunderte Seiten auszudrucken und zu paraphieren, sparen wir nicht nur Zeit, sondern auch Geld.  

Und welche Features überzeugen Sie besonders? 

Als sehr hilfreich hat sich das Feature «Beobachter hinzufügen» herausgestellt. Wir fügen zum Beispiel Juristen der Käufer-Partei als Beobachter hinzu und haben damit sozusagen eine “Trusted Party” mit an Board, die für noch mehr Vertrauen sorgt. Das läuft hervorragend und würden wir so nicht mehr anders wollen. 

Ein weiteres Feature, welches wir sehr schätzen, ist die «Visuelle Signatur». Mit dem Zertifikat alleine kann man oft nicht viel anfangen. Die visuelle Signatur mit QR-Code schafft das nötige Vertrauen – so hab ich das Gefühl, dass das, was sich technisch im Hintergrund abspielt, auch wirklich funktioniert. 

Welche nächsten Schritte sind geplant? 

Ein wünschenswerter Schritt wäre, die E-Signatur von Skribble auch im Einkauf einzusetzen. Das gestaltet sich im Moment noch etwas schwierig, weil viele unserer Lieferanten hinsichtlich der Digitalisierung noch hinterherhinken und Verträge lieber x-mal ausdrucken, von Hand unterschreiben und per Post verschicken. 

Wir hoffen, dass sich dies bald ändert und wir auch Lieferanten-Verträge – z.B. mit Partnern in China – mit der QES von Skribble unterzeichnen können. Davon würden nämlich alle Parteien profitieren: zum Beispiel in Punkto Effizienzgewinn, Kostenreduktion und Papiereinsparung. 

Über ECO STOR

Die ECO STOR GmbH ist ein Generalunternehmer für die Entwicklung, den Bau und Betrieb von Batterie-Kraftwerken. Wir liefern schlüsselfertige Grossprojekte als Investment-Möglichkeit für Energieversofter und erneuerbare Fonds, weil wir an private Investitionen als entscheidenden Faktor für die Schaffung einer nachhaltigen und unabhängigen Energieversorgung glauben. Die ECO STOR GmbH ist eine deutsche Gründung der norwegischen ECO STOR AS. 

Bildquelle: ECO STOR, Eisenach


Mehr Einblicke gefällig?

Mehr rund um E-Signing, Skribble, unsere Kunden & Partner finden Sie auf unserem Blog.

Signieren Sie rechtsgültig
mit wenigen Klicks

Weltweit einsetzbar, gehostet in der Schweiz.

Kostenlose Testphase verfügbar.
Keine Kreditkarte nötig.
Nutzbar auf Deutsch, Englisch und Französisch.